Mehrsprachige Kinder begleiten und fördern

Lehrgang für KindergruppenbetreuerIinnen, Freizeit- & KindergartenpädagogIinnen

 

Veranstalter: Verein Großes Schiff in Kooperation mit Linguamulti

Ort: WUK, 1090 Wien, in der Währingerstraße 59/ dort auf der Stiege 5 im

Harry Spiegel Saal

 

Wann:

Modul 1: Samstag 9. März 2019 von, 10.00 bis 17.30 Uhr (8 UE)

Zusatzmodul: Freitag 15. März 2019, 16.00 bis 19.00 Uhr (4UE)

Modul 2: Samstag 16. März 2018 von, 10.00 bis 17.30 Uhr (8 UE)

20 UE insgesamt

 

Kosten: 200 Euro für alle drei Termine. Module können auch einzeln gebucht werden:

100 Euro nur für das 1. oder nur für 2. Modul. Nur das Zusatzmodul € 50. Modul 1 und Modul 2 kosten € 160.

Anmeldung: grosses-schiff@grosses-schiff.org

 

Die Fortbildung kann zur Gänze als Aufschulung im Bereich Pädagogik angerechnet werden.

Warum diese Fortbildung?:

In vielen Kindergruppen/ Kindergärten sind Kinder mit mehreren Erstsprachen oder mit einer anderen Muttersprache als Deutsch die Regel geworden. Für die BetreuerInnen kann diese sprachlich-vielfältige Situation herausfordernd werden, vor allem dann, wenn die Kinder eine intensivere sprachliche Begleitung brauchen. Damit alle Kinder erfolgreich in die Schule starten, ist oft gezielte Förderung notwendig. Aber auch der Umgang mit den Eltern gestaltet sich nicht immer problemlos.
Der Lehrgang bietet Wissen und konkrete didaktischer Kompetenz, um mehrsprachige Kinder sprachlich zu fördern und deren Eltern richtig zu beraten und zu begleiten.
Darüber hinaus ist ausreichend Raum für Erfahrungsaustausch, Fragen und die gemeinsame Suche nach Antworten zu konkreten Situationen und Fallbeispielen aus der Praxis.

 

Inhalte und Ziele:


·       Aneignung von Hintergrundwissen über den Spracherwerb und die Sprachentwicklung von mehrsprachigen Kindern und von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache
·       Didaktischer Methoden und spielerischer Elemente zur Förderung des Deutscherwerbs unter Berücksichtigung der Mehrsprachigkeit der Kinder
·       Vermittlung von Einblicken in die Identitätsentwicklung bikultureller Kinder
·       Wissen über die Emotionalität von Sprache, vor allem bei Bilingualität, und deren Einfluss auf den Lernerfolg
·       Zahlreiche Spiele und Übungen, um individueller Mehrsprachigkeit als sprachlicher und kultureller Schatz in der Kindergruppe sichtbar und spürbar    zu machen
·       Entwicklung von Kommunikationsstrategien in Vorbereitung auf Gespräche mit Eltern mehrsprachiger Kinder
·       Early Literacy: Vermittlung bzw. Aneignung von Methoden, um Kinder früher an die Schriftsprache heranzuführen und die Eltern entsprechend zu beraten und anzuleiten
·       Modul 1: Spracherwerb und Förderung mehrsprachiger Kinder
·       Modul 2: Umgang und Kommunikation mit Eltern mehrsprachiger Kinder & Early Literacy

 

 

 

 

Mag.ᵃ Zwetelina Ortega, Leitung des Lehrgangs
Sprachwissenschaftlerin, Expertin für Mehrsprachigkeit und Gründerin des Bildungszentrum Linguamulti: mehrsprachige Erziehung und kreative Sprachförderung. Selbst dreisprachig mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen, literarische Veröffentlichung: 2012 Gedichtband Aз und tú (Edition Yara). Lehrt an der Universität Wien, leitet Fortbildungsseminare unter anderem an der Pädagogischen Hochschule Wien, an der Akademie „Kinder in Wien“, am Landesinstitut für Schule in Bremen usw. Mutter von zwei Kindern, die dreisprachig aufwachsen.