April 2010: Mag. Hartwig Imlinger gründet gemeinsam mit Ivana Reyero den Verein Großes Schiff.

 

Zuerst als Obmann dann als Geschäftsführer (CEO) ist er für die Vertretung des Vereins Großes Schiff nach außen und in Richtung der Öffentlichkeit und für die Finanz- und Personalverwaltung zuständig.
 

Mag. Hartwig Imlinger kann im pädagogischen Bereich auf circa 25 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Settings zurückblicken.

 

Wobei sich zwei Konstanten durch seine Laufbahn ziehen: Die Interkulturalität und die Mehrsprachigkeit.

Angefangen hat er in der Wiener Parkbetreuung.

Nach dem Abschluss seines Studiums konnte Hartwig Imlinger in Argentinien in der Haupstadt Buenos Aires seinen Auslandsdienst im CAINA einem Tageszentrum für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben, durchführen.

Zurück in Wien konnte er beim Verein Juvivo, neben der Tätigkeit als Jugendarbeiter, EU Projekte mit Kindern und Jugendlichen von der Einreichung über die Durchführung bis zur Berichtlegung mit Finanzverantwortung leiten.

 

Danach kam die Konzeption, Durchführung und Leitung des in fünf Staaten durchgeführten EU-Projekts JUMIGG (Jugendliche Multiplikator_innen gegen Gewalt) für den Verein Multikulturelles Netzwerk (Budgetvolumen: über 500.000 Euro) im 7. Bezirk, dessen pädagogische Leitung er danach auch für 2 Jahre übernahm.

Gleichzeitig nahm der Verein Großes Schiff immer größere Bedeutung in seinem Leben ein. Gemeinsam mit Ivana Reyero gründete Hartwig Imlinger im Jahr 2015 die erste Kindergruppe

des Vereins: "La Rueda". in der Wasnergasse. Mittlerweile betreibt der Verein vier Kindergruppen, an vier unterschiedlichen Standorten, 3 rund um den Augarten und eine im 22. Bezirk. Der Verein ist Arbeitgeber für circa 18 Mitarbeiter*innen. Das jährliche Umsatzvolumen beträgt 2022 aller Voraussicht nach circa 700.000 Euro.

Mag. Hartwig Imlinger ist als Lehrender in der Ausbildung zur/m Kindergruppenbetreuer_in  des Vereins Wiener Kindergruppen, sowie als Trainer zur Selbsterfahrung von jungen Erwachsenen beim FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr, und momentan als Kursleiter für "digital education" "mobbing in der Schule" sowie "Integration" in Wien für Professor*innen aus der Türkei über das Erasmus+ Programm tätig.

Hartwig Imlinger wurde am 13. Februar 1975, in St. Pölten, Österreich geboren.

Der Verein ist Projektpartner für ein Erasmus+ Projekt mit Spanien, Irland und Belgien als Partnerländer und mit dem Thema der Mehrsprachigkeit für Kleinkinder im Fokus.